Anleitung zum Sleifen

Anleitung zum Sleifen

Anleitung zum Sleifen

Unser Finnischer Phyllit Wasserschleifstein

 

In Finnland, in der Gemeinde Längelmäki, im Dorf Västilä bricht unser Steinmetz das Urgestein, das sich aus ca. 2 Milliarden Jahre altem, ehemaligem Meeresgrund gebildet hat. In Millionen von Jahren, bei starker Hitze und großem Druck hat es sich langsam zu einem qualitativen und dispergierten Stein mit hervorragenden Schleifeigenschaften entwickelt.

Dieser Stein wird auch Phyllit genannt. Die Hauptmineralien sind Quartz, Schriftgranit und Glimmer. Die Qualität des Steines variiert sehr innerhalb kleiner Gebiete. Deshalb müssen alle Steine einzeln mit der Hand bearbeitet werden, so dass härteres und unreines Material vom Qualitätsstein aussortiert und getrennt werden kann. Die Geschichte unseres Schleifsteines geht hunderte von Jahren zurück und noch vor geraumer Zeit war die Steinindustrie ein bedeutender Arbeitgeber und Einnahmequelle unserer Gemeinde. Der Stein war beliebt und wurde exportiert, sowohl zum Gebrauch der Mäher auf dem Lande als auch der Küchenchefs in feinen Restaurants. Wenn Sie den Stein mit Wasser anfeuchten, werden Sie bemerken, wie weise die Natur unseren Schleifstein gebildet hat. Der Abtrag ist fein und es entsteht schnell eine honende, polierende Paste, die der Klinge einen schönen Glanz verleiht. Durch das kühlende Wasser behält die Klinge ihre Härte und gute Standzeiten der Schärfe.

Nach alter Überlieferung ist der Heilige Roland, der Schutzpatron der Steinarbeiter, zuständig für die Entstehung und die Entwicklung des Steines - für die Gestaltung und die Bearbeitung trägt die Verantwortung: der Steinmetz von Västilä!

Unser Motto: "Wir wollen schärfen"

Wünscht Euch: der Steinmetz von Västilä Phyllit, Phyllitschiefer, Tonglimmerschiefer oder Urtonschiefer ist ein feinkristalliner, dünnschiefriger, meist blättriger Metapelit mit einem -Anteil von mehr als 50%, der neben Glimmer auch Quarz, Feldspat, Chlorit, Augit, Turmaline und Eisenoxyd als Mineralphasen enthalten kann.

"Sei nicht dumpf, bleib in Spitzenform"

Schleifen mit dem Schleifstein

Die traditionelle Art des schleifens

 

Anleitung zum Sleifen

 

1.Befeuchten Sie den Stein mit Wasser

2.Schleifen sie beide Seiten der Klinge mit kreisenden Bewegungen wobei sie

das Messer ungefär im einem 20˚ Winkel zum Stein halten.

 

Der feuchte Schmirgel unterstüzt das Schleifen, benutzen sie also bei härteren Klingen mehr Wasser.

Entfernen sie den grat indem sie mit langen Schleifbewegungen, in nur eine Richtung arbeiten.

Dabei einen etwas grösseren Winkel benutzen.

 

Käsehobel

Setzen sie das Kurze angeschrägte Ende des Steins parallel von oben auf den Schlitz des Hobels. Mit rechts, links, rechts Bewegungen arbeiten.

 

Der Stein eignet sich für alle handelsüblichen Messer und Klingen. Zu gebrauchen auch als Nagelfeile, für Angelhaken,Werkzeuge und Klingen von Gartengeräten, Sicheln und Sensen.


Anleitung zum Sleifen- Wästikivi